ORSOLIBERO

... a qualcuno piace l orso...

  • Aumenta dimensione caratteri
  • Dimensione caratteri predefinita
  • Diminuisci dimensione caratteri
Home Sala Stampa
Sala Stampa

DISSOLVE THE COUNCIL OF THE AUTONOMOUS PROVINCE OF TRENTO

E-mail Stampa PDF

DISSOLVE THE COUNCIL OF THE AUTONOMOUS PROVINCE OF TRENTO

The Council of the Autonomous Province of Trento, in a special session, on July 24th, passed a motion to wage war against bears, demanding that the Provincial Committee gets a free hand in the management of bears, in order to drastically reduce their number, by means of sterilization, killing or transfer.
The bear, of course, is a species particularly protected by international conventions and hunting and killing bears is forbidden if not for self defense.
The motion, calling for the use of all possible means, in effect, is asking the Provincial Council of Trento to gain the freedom to make illegal actions, because this means the killing of bears.
The unfortunate motion was presented by some councilors of the so-called opposition and convincingly supported by the Provincial Committee, which has never efficently implemented the information and training operations for population and economic operators, to support social acceptance to launch the bears' repopulation project called Life Ursus. The Council, particularly, has accompanied increasing hostility against the bear in fact it has never intervened to disprove the false news about the bears' behavior in order to clarify the entity of the real danger, as it should be its duty, and thus the collective panic had no action to counter it.

Ultimo aggiornamento Giovedì 13 Agosto 2015 14:11
 

LÖST DEN RAT DER AUTONOMEN PROVINZ TRENTIN AUF

E-mail Stampa PDF

LÖST DEN RAT DER AUTONOMEN PROVINZ TRENTIN AUF

Der Rat der autonomen Region Trentin, hat in einer ausderordentlichen Sitzung die am 24.Juli 2015 stattgefunden hat ,einen Beschluss bekannt gegeben, der den Bären den Krieg erklärt. Die Regierung soll der Region "freie Hand" geben im Bezug auf die Handhabung der Bären. Mit dem Ziel die Anzahl der Bärenpopulation drastisch zu reduzieren durch Tötung, Sterilisation oder Umsiedelung.
Bekanntermassen ist der Bär durch internationale Konventionen streng geschützt. Es gilt das Jagdverbot auf Bären. Deren Tötung ist , ausser aus Notwehr ,verboten.
Die Eingabe verlangt von der Regierung, die Jagd auf Bären , egal mit welchen Mitteln, freizugeben. Also mit anderen Worten, auch mit illegalen Mitteln.
Die unglückliche Eingabe wurde von einigen Beratern der sogenannten Opposition formuliert und wird von der Regierung unterstützt ohne abschliessende seriöse und fachkundige Abklärung. Das Projekt " Live ursus" wurde dazumal gegründet um eine erneute Population der Bären zu gewährleisten. Die Regierung hat das Projekt von Beginn an vernachlässigt. Ist bei Zuwiderhandlungen nicht eingeschritten und bei Falschmeldungen stumm geblieben. Sie haben ihre Aufsichtspflicht streng vernachlässigt und somit die Angst vor Bären in der Bevölkerung geschürt.

Ultimo aggiornamento Giovedì 13 Agosto 2015 09:46
 

TÖTET DIE BÄREN NICHT!

E-mail Stampa PDF

Petition an Michele Dallapiccola, Assessor fuer die Jagd der unabhaengigen Provinz von Trento.

TÖTET DIE BÄREN NICHT!
Aufhebung der Jagderlaubnis auf Bären im Trentin.

cuccioli di orso brunoEingeführt von
LAC – Verband zur Abschaffung der Jagd – Sektion Trentino Alto Adige/Südtirol

Der Verwaltungsausschuss der unabhängigen Provinz Trentin hat eine neue Klassifizierung von Bären geprägt: „Den Schädlichen Bär“!  

Mit der Absicht die sadistischen Instinkte einiger weniger zu befriedigen, hat der Assessor für die Jagd in seiner deviierten Fantasie eine neue Bärenrasse erfunden.

Es gibt keine „perversen Bären, oder „Serien-Killer-Bären“ und auch keine „Knochensammler-Bären“, wie der Assessor, der wahrscheinlich zu viele Fernsehfilme gesehen hat, behauptet! Dagegen gibt es perverse Menschen, die glauben, jede wirkliche oder angenommene Schwierigkeit mit der Hand an der Flinte zu lösen.

Ultimo aggiornamento Martedì 30 Settembre 2014 06:44
 

NE PAS TUER LES OURS!

E-mail Stampa PDF

Pétition adressée à Michele Dallapiccola, commissaire pour la chasse dans la Province Autonome de Trento.

NE PAS TUER LES OURS! 

Révocation de la résolution qui permet de tuer les ours dans le Trentino

cuccioli di orso brunoEcrit par LAC
LAC – Lega Abolizione Caccia - Section du Trentino Alto Adige/Südtirol

Le Conseil de la Province Autonome de Trento a inventé un nouveau type d'ours: " Ours Nocife"!

Afin de satisfaire les instincts sadiques de quelqu'un, le commissaire pour la chasse in Trentino a inventé, à partir de son imagination dévié, une nouvelle espèce d'ours.

Il n'y a pas "ours corrompus", "ours serial killer", "ours collectioneurs d' ossements », comme le commissaire estime, indiquant que a regardé trop la télé ! Il ya, cependant, humaine dètournè qui pensent à remédier à tous les problèmes, réels ou imaginaires, en utilisant fusil de chasse.

Ultimo aggiornamento Lunedì 29 Settembre 2014 07:27
 

DO NOT KILL THE BEARS!

E-mail Stampa PDF

Petition directed to Michele Dallapiccola, commissioner for hunting in the Autonomous Province of Trento

DO NOT KILL THE BEARS! 

Revocation to the resolution that allows to kill the bears in Trentino.

cuccioli di orso brunowritten by
LAC – LEGA ABOLIZIONE CACCIA - League for Abolition of Hunting - Section of Trentino Alto Adige/Südtirol


The Council of the Autonomous Province of Trento has invented a new type of bear: the "Harmful Bear"!

In order to satisfy the sadistic instincts of someone, the commissioner for hunting in Trentino has invented, from his deflected imagination a new species of bear.

Ultimo aggiornamento Domenica 28 Settembre 2014 19:03